07021 / 5097265 info@hsh-lamprecht.de
Seite wählen

Therapie von Sensi- / Tiefensensibilitätsstörungen (online)

Kursdetails

Dauer:
Donnerstag, 21. November 2024 9:00 bis 17:00 Uhr
Referent:
Team Lamprecht
Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sportwissenschaftler, Sporttherapeuten und andere
Fobipunkte:
8 FP in 8 UE á 45 Minuten
Preis:
190,00 €

Lernziele:

Bei diesem Kurs wird Funktion  und Wichtigkeit des afferenten Systems, der Propriozeption und des Kleinhirns vorgestellt und besprochen. Die Physiologie und Pathophysiologie wird in Beziehung zur Therapie gesetzt. Die Ursachen von  Sensi- und Tiefensensibilitätsstörungen werden verdeutlicht und die spezifischen Auswirkungen von Sensibilitätsstörungen in der Neurologie, Geriatrie und bei Verletzungen oder nach Operationen wird dargestellt. Sie können Tiefensensibilitätsstörungen exakt  befunden und effektiv und evidenzbasiert therapieren.

Hintergrund:

Sensibilität ist eine komplexe Sinneswahrnehmung mit welcher der Körper das Gehirn über Empfindungen, Schmerzen, die Stellung der Gelenke, der Muskeln und der Sehnen informiert. Durch eine kontinuierliche Rückmeldung erfolgt die exakte Graduierung des Bewegungsausmaßes und der benötigten Kraft. Bei diesem Kurs werden die neurophysiologischen Hintergründe, die zu einer Störung der Sensibilität führen aufgezeigt. Bei welchen Krankheitsbildern und Störungen kommt es zu einer Sensibilitätsstörung?

Was sind die Kompensationsstrategien, die die Patienten nutzen. Wie wird die Störung befundet und effektiv therapiert?  Wie sind die Prognosen der Therapie? Es werden die wichtigsten Behandlungsstrategien, sowohl für die obere als auch für die untere Extremität vermittelt.

Gleichgewichtstraining, Koordinationstraining und Wahrnehmungsschulung spielen eine große Rolle.

Ein Kurs der das Symptom Sensibilität umfassend und ganzheitlich darstellt.

Viele praktische Beispiele machen den Kurs zu einem interessanten Praxiskurs.

Lehrplan:

Neuroanatomie und Neurophysiologie der Sensibilität, der Propriozeption und des Kleinhirns

Pathophysiologie

Vorgehen und Prognosen bei verschiedenen Erkrankungen

Diagnostik, Befundung und Assessments

Wissenschaftlich fundierte Therapie bei Sensibilitätsstörungen

Lernmethode:

Vorlesung, Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Selbstwahrnehmung, Videodemonstration

Sie interessieren sich für den Kurs?

Fragen?

Rufen Sie uns gerne an!
Wir helfen Ihnen weiter.
Telefon 0 70 21 / 5 09 72 65

oder